Über uns

[DE], [EN]

Selbstverständnis

Die Schwarze Raupe ist ein Raum zum Diskutieren, aber auch zum Lesen, Lernen oder einfach Abhängen. Es gibt keinen Konsumzwang. Falls du aber durstig bist, haben wir kalte Getränke und Kaffee von den Zapatistas. Manchmal gibt es bestimmt auch Snacks. Leider ist der Raum nicht barrierefrei, weswegen wir gemeinsam individuelle Lösungen finden werden.

Teil von der Schwarzen Raupe ist der Infoladen Graz. Dieser bietet die Möglichkeit, Altes und Neues aus der Welt zu lesen. Von Themen wie Anarchismus, Feminismus, Antirassismus und IT-Sicherheit über Aktuelles von anderen Infoläden bis hin zum Archiv über linke Kämpfe in Graz und der Welt. Du kannst bei uns in Ruhe stöbern und lesen, oder den Raum für gemeinsame Diskussionen nutzen.

Es wird in der Schwarzen Raupe auch regelmäßig Veranstaltungen geben. Wir organisieren Vorträge, Workshops und Filmabende oder stellen den Raum zur Verfügung. Wir schreiben gemeinsam Briefe an Gefangene in der ganzen Welt und kochen und essen ab und zu zusammen. Außerdem wird es Skill-Sharing-Abende geben.

Wir verstehen die Schwarze Raupe als linksradikalen Raum. Also ein Raum für gemeinsame Politisierung und Organisierung. Ein Raum, in dem Themen wie Feminismus, Antirassismus, Antifaschismus und Anarchismus im Fokus stehen. Falls du Hilfe bei bürokratischen Problemen (zB. Asylbescheide, Strafanzeigen) brauchst, können wir dich entweder unterstüzen oder an die richtigen Stellen weiterleiten. Du bist jedenfalls nicht alleine damit!

Es gibt in der Schwarzen Raupe keinen Platz für sexistisches, rassistisches, homo-, bi-, transfeindliches oder sonstiges diskriminierendes oder unterdrückendes Verhalten. Wir sind solidarisch mit von Gewalt betroffenen Personen und positionieren uns ganz klar gegen gewaltausübende Personen. Das heißt, dass für uns die Bedürfnisse der Betroffenen im Mittelpunkt stehen und wir kollektiv Verantwortung übernehmen.

 

 

[EN]

Our Self-Concept

The “Schwarze Raupe” is a space to discuss, but also to read, learn or just hang out. There is no compulsion to consume. But if you are thirsty, we have cold drinks and coffee from the Zapatistas. Sometimes there will definitely be snacks as well. Unfortunately, the space is not barrier-free, so we will find individual solutions together.

Part of the “Schwarze Raupe” is the Infoshop Graz. This offers the possibility to read old and new things from the world. From topics like anarchism, feminism, anti-racism and IT-security to news from other infoshops and the archive about leftist struggles in Graz and the world. You can browse and read at your leisure, or use the space for joint discussions.

There will also be regular events at the “Schwarze Raupe”. We organize lectures, workshops and film evenings or make the room available. We will write letters together to prisoners around the world and cook and eat together from time to time. There will also be skill-sharing evenings.

We understand the “Schwarze Raupe” as a radical left space. So a space for common politicization and organizing. A space where topics like feminism, anti-racism, anti-fascism and anarchism are in focus. If you need help with bureaucratic problems (e.g. asylum decisions, criminal charges), we can either support you or refer you to the right places. In any case, you are not alone!

There is no place for sexist, racist, homo-, bi-, transphobic or other discriminatory or oppressive behavior in the “Schwarze Raupe”. We stand in solidarity with people affected by violence and take a clear stand against people who use violence. This means that for us the needs of those affected are central and we take collective responsibility.