Eindrücke von der Diskussion zum Film “Im inneren Kreis”

[DE], [EN]

Gestern haben wir in der Raupe den Film “Im inneren Kreis” geschaut. Die technischen Probleme kriegen wir hoffentlich bald und mit Hilfe eurer Spenden in den Griff 🙂

Im Anschluss haben wir ca. 2 Stunden gemeinsam über V-Menschen, verdeckte Ermittler*innen und Zivicops geredet. Neben dem prinzipiellen Thema “Überwachung durch den Staat” haben wir auch viel über den emotionalen Aspekt dahinter geredet. Was macht es mit Menschen, als Cops verdächtigt zu werden? Wie können wir einen Umgang mit Cop-Vorwürfen finden? Was passiert nach dem Ansprechen? Und wie gehen wir mit der psychischen Belastung um, wenn rauskommt, dass die Freund*in/Genoss*in eigentlich ein Cop ist?

Danke an alle, die gekommen sind und mitdiskutiert haben! 🙂

 

[EN]

Impressions from the discussion about the film “Im inneren Kreis”

Yesterday we watched the movie “Im inneren Kreis” in the “Raupe”. Hopefully we will get the technical problems under control soon – also with the help of your donations 🙂

Afterwards we talked about undercover agents and civil cops for about 2 hours. Besides the basic topic “surveillance by the state” we also talked a lot about the emotional aspect behind it. What does it do to people to be suspected of being a cop? How can we find a way to deal with cop accusations? What happens after being approached? And how do we deal with the mental struggles when it comes out that the friend/fellow is actually a cop?

Thanks to everyone who came and joined the discussion! 🙂
 

Posted in General | Comments Off on Eindrücke von der Diskussion zum Film “Im inneren Kreis”

Eindrücke vom Input zu Transformative Justice

[DE], [EN]

Letzten Donnerstag gab es eine Veranstaltung zum Thema Transformative Justice. Zu Beginn gab es einen Überblick über verschiedenste Formen der Gewalt, die die vortragende Person in strukturelle, institutionelle und interpersonelle Gewalt einteilte, wobei sich diese auch überschneiden und beeinflussen.

Anschließend wurden auch die Begriffe “gewaltausübende Person” statt “Täter*in” und “von Gewalt betroffene Person” statt “Opfer” eingeführt, womit die vortragende Person verdeutlichen will, dass wir ALLE Gewalt ausüben und von Gewalt betroffen sind (natürlich unterschiedlich viel).

Im letzten Teil des Inputs wurde das grundlegende Modell von Transformative Justice visuell dargestellt und von Problemen in der Praxis erzählt.

Im Anschluss daran kam es zu einer intensiven Diskussion in der Schwarzen Raupe, wo verschiedenste Erfahrungen, Zweifel, Hoffnungen und Lösungsideen ausgetauscht wurden. Es wird definitiv nicht der letzte Abend gewesen sein, an dem wir zu Diskussionen und Austausch zu Transformative Justice eingeladen haben!

Wir freuen uns sehr über das große Interesse am Umgang mit gewaltvollem bzw. grenzüberschreitendem Verhalten, obwohl es uns unfassbar wütend macht, dass es den überhaupt braucht.

Hier findest du noch Links zu weiterführenden Seiten und Broschüren:

Deutsch:

Englisch:

 

[EN]

Impressions from our talk on Transformative Justice

Last Thursday there was an event about Transformative Justice. At the beginning there was an overview of different forms of violence, which the speaker divided into structural, institutional and interpersonal violence, which also overlap and influence each other.

Afterwards, the terms “perpetrator of violence” instead of “abuser” and “person affected by violence” instead of “victim” were introduced, with which the speaker wants to make clear that we ALL practice violence and are affected by violence (of course to a different extent).

In the last part of the input, the basic model of Transformative Justice was visually presented and problems in practice were told.

This was followed by an intense discussion at the “Schwarze Raupe”, where a wide variety of experiences, doubts, hopes and ideas for solutions were exchanged. It will definitely not have been the last evening where we discuss and exchange on Transformative Justice!

We are very happy about the great interest in dealing with violent or boundary crossing behavior, although it makes us incredibly angry that it is needed at all.

Here you can find links to further pages and brochures:

German:

English:

 

Posted in General | Comments Off on Eindrücke vom Input zu Transformative Justice

Die Schwarze Raupe sucht Spender*innen

[DE], [EN]

Die Schwarze Raupe (ehemals “Schwarzes Radieschen”) inklusive dazugehörigem Infoladen erwacht in Graz zu neuem Leben!
Wir freuen uns schon sehr, euch bald in der Schwarzen Raupe treffen zu können – sei es bei Vorträgen, bei der Schreibwerkstatt oder einfach zum gemeinsamen Quatschen und Chillen.

Um das Erwachen der Schwarzen Raupe finanzieren zu können und ein langfristiges Bestehen als linksradikalen Raum ermöglichen zu können, sind wir auf eure Unterstützung angewiesen!

Wir freuen uns über jede Spende, ob bar oder aufs Konto. Mit einem monatlichen Dauerauftrag haben wir allerdings mehr Planungssicherheit. Für die Deckung der monatlichen Fixkosten von ~400 Euro brauchen wir zum Beispiel ca. 30 Personen, die uns monatlich 13,120 Euro spenden.

Name: Verein SEKS
IBAN: AT754477000004587197
BIC: VBOEATWWGRA

Bis ganz bald!

 

[EN]

The “Schwarze Raupe” is looking for donors!

The “Schwarze Raupe” (formerly “Schwarzes Radieschen”) including its infoshop awakens to life in Graz!
We are very much looking forward to meeting you soon at the “Schwarze Raupe” – be it at lectures, at the writing workshop or just to chat and chill together.

In order to be able to finance the awakening of the “Schwarze Raupe” and to make a long-term existence as a radical left space possible, we need your support!

We are happy about every donation, whether cash or to the account. With a monthly standing order, however, we have more planning security. To cover the monthly fixed costs of ~400 euros we need, for example, about 30 people who donate 13.120 euros per month.

Name: Verein SEKS
IBAN: AT754477000004587197
BIC: VBOEATWWGRA

See you very soon!

 

Posted in General | Comments Off on Die Schwarze Raupe sucht Spender*innen

Der Infoladen Graz erwacht zu neuem Leben!

[DE], [EN]

Eröffnung: Mitte Mai 2022

Vor einiger Zeit haben wir, ein junges Kollektiv, den Infoladen Graz (ehem. “Schwarzes Radieschen”) übernommen.
Im Moment sind wir noch am putzen, umbauen und umgestalten, doch schon bald werden die Türen der Schwarzen Raupe offen sein.

Wir freuen uns schon jetzt auf die verschiedensten Vorträge, Workshops, Filmabende, Diskussionsabende und über gemeinsames Zusammensitzen!

 

[EN]

The Infoshop Graz awakes to new life!

Opening: mid-May 2022

Some time ago we, a young collective, took over the Infoshop Graz (formerly “Schwarzes Radieschen”).
At the moment we are still cleaning, rebuilding and redesigning, but soon the doors of the “Schwarze Raupe” will be open.

We are already looking forward to various talks, workshops, film screenings, discussions and sitting together!

 

Posted in General | Comments Off on Der Infoladen Graz erwacht zu neuem Leben!